Dein Marketing-Berater im Web

Viele von uns Bloggern und Webseitenbetreibern stellen sich irgendwann die immer gleichen Fragen:
Wie mache ich meine Webseite bekannter? Wie optimiere ich meinen Content? Was muss ich bei SEO und SEM beachten? Wo und wie mache ich am Idealsten und kostengünstigsten auf mein Projekt aufmerksam?

Sicherlich gibt es im Internet viele Seiten und Blogs, die ihre Erfahrungen weitergeben und Ratschläge geben. Nur muss man sich hier oftmals durch viele und elendig lange Texte wühlen, die sich schlussendlich doch immer gleich lesen oder komplett gegensätzliche Meinungen vertreten. Was mache ich also? Was ist wirklich sinnvoll? Hier braucht es wirklich gute und präzise Werbetipps.

Der Beziehungsmanager

Über jobsaustria habe ich schon berichtet und doch findest sich immer wieder ein neuer Aspekt, wenn man sich ein wenig mit der Seite beschäftigt. Zum Beispiel im Selbstverständnis dieser Jobbörse. JobsAustria versteht sich in diesem Sinne als Beziehungsmanager, der die Bedürfnisse aller Beteiligten miteinander in Einklang bringt.

Gelbe Seiten 2.0

Nach „Wir lieben Preise“ und „Wir lieben Shops“ komplettiert „Wir lieben Branchen“ die Triologie der Online-Datenbanken. Dabei geht „Wir lieben Branchen“ nochmal eine andere Richtung und zeigt dir nicht Shops, sondern die gesamte Bandbreite der Dienstler Deutschlands.

Dabei beschreibt sich das Portal selbst am Besten:

Ein neues Branchenbuch als Online-Branchenverzeichnis zur Recherche nach Firmen und Dienstleistungsunternehmen aus Deutschland – einfach, übersichtlich, werbefrei und informativ.
Wir lieben Branchen ist jedoch kein Shopverzeichnis.

Mehr müsste man diesen Sätzen gar nicht hinzu fügen.

Nur die Besten gewinnen

Tippen statt Wetten!

Mit diesem Slogan tritt Rasenschach von Anbeginn auf. Das zieht sich durch das gesamte neuartige Konzept dieser Tipprunde.
Denn natürlich geht es bei anderen Wettanbietern auch darum seine persönlichen Spieltipps abzugeben, um dann kräftig abzusahnen. Selbstverständlich ist auch das Rasenschach Tippspiel keine luftleere Veranstaltung, in der nur der Spaß im Vordergrund steht. Auch hier geht es schlussendlich darum, als Gewinner hervor zu gehen und den Gewinn einzusacken.

Trotzdem grenzt sich Rasenschach ganz eindeutig von anderen Tippspielen ab

Gezielter finden

Trotz schlechter Arbeitsmarktsituation hört man in vielen Branchen und Unternehmen immer wieder, dass es trotz allem schwer sein passende Bewerber zu finden. Besonders, wenn es darum geht Fach- und Führungskräfte zu finden. In gewissen Gebieten sich die Nachfrage zu groß für die Anzahl der potenziellen Mitarbeiter. Da muss sich ein Arbeitgeber schon von der Konkurrenz abgrenzen.

Bei jobsaustria haben Arbeitgeber die Möglichkeit ihre Inserate nicht nur gratis zu inserieren.
Unternehmen können sich in ihrem User-Profil zugleich für einen bezahlten Service entscheiden. Dadurch bieten sich dem Arbeitgeber noch mehr Möglichkeiten. Gelegenheiten, um die eigenen Stellenangebote noch gezielter auf dem Portal anzubieten. Dadurch erhöhen sich die Chancen um ein Vielfaches.

Der kritische Blick auf die Arbeitswelt

Der Arbeitsmarkt verändert sich.
In den letzten Jahren ist der technische Fortschritt auch in vielen kleinen Unternehmen eingekehrt. Ein Alltag ohne Computer ist kaum mehr vorstellbar.
Zudem schreitet die Globalisierung weiter voran. Viele Firmen arbeiten mit ausländischen Unternehmen zusammen. Der weltweite Austausch wird immer wichtiger.
Doch das ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange.

Besonders in der aktuellen Wirtschaftskrise hat sich gezeigt, dass die Gesellschaft neue Ansätze benötigt, um auch in diesen Zeiten gewappnet zu sein.
Lösungsvorschläge gibt es zu Hauf. Viele klingen gut. Aber sind sie das wirklich?

Was steckt eigentlich hinter all den Ideen der Politiker und Arbeitgeber?