Pssst, wir schlafen

Pendlerbahnen verfolgen einen klaren Plan. Man steigt geschwind ein, bewegt sich galant durch die Sitzreihen und sucht nach einem freien Plan. Man fragt leise ob der Platz noch frei sei, lächelt, nickt und nimmt Platz. Dann wird das Buch aufgeklappt. Oder die Zeitung. Oder das Smartphone gezückt. Oder ein Tablet. Oder man starr stumm in …

Büroromantik

Der Arbeitsalltag hat mich wieder. Ich wollte erst uns schreiben, aber nachdem ich im morgendlichen Pendlerzug bequem einen Platz bekommen habe, verkneife ich mir das zähneknirschend. Eine Woche Durchatmen und Abschalten fühlte sich länger an als gedacht und erholsamer. Über 400 Mails in der Inbox, Anrufe und Nachrichten rissen mich schnell zurück. Noch nicht in …

Natur vs Schönheit

Wir hatten zu diesem Weihnachtsfest den hässlichsten Weihnachtsbaum ever. Sicherlich nicht weltweit. Aber immerhin für uns. Mit Abstand. Dafür aber 100% natur. Bio. Und mit dem denkbar kürzestem Anlieferungsweg. Selbstgeschlagen – naja, geschnitten. In vier Metern Höhe. Draußen im Garten. Von unten sah er wunderschön aus. Wie seine vier oder fünf Freunde, die eng umschlungen …

Erste Liebe

Auf dem Heimweg gehe ich einen anderen Weg als sonst. Ich gehe an Bars und kleinen Restaurants vorbei. Am Nachmittag hat die Sonne gescheint und Hamburg nach draußen gelockt. Menschen sitzen in kleinen Grüppchen zusammen. Sie nehmen einen Feierabenddrink zu sich, einen kleinen Snack oder reden einfach nur entspannt im Schatten. Auf einer der Bänke …

I <3 Ende

Wir fahren langsam in den Bahnhof ein. Einige Pendler warten bereits an der Tür. Ich geselle mich dazu und lasse meinen Blick nach unter wandern. Er bleibt am Knöchel eines anderes Mannes hängen. Dort prangt ein auffälliges Tattoo. Ich sehe ein großes I. Rechts daneben wurde ein rotes Herz in die Haut gestochen. Darunter eine …

Über die Nachbarschaft

Vormittags kurz im Garten durch die Hecke hindurch mit dem Nachbarn gesprochen und direkt ein paar frische Zucchini angeboten bekommen. Das ist für mich schon Teil unserer leicht dörflichen Nachbarschaft. Von der einen Seite gibt es Zucchini, von der anderen frische Eier (wenn die Hühner denn legen) und Äpfel. Zudem flücken beide Seiten fröhlich Brombeeren …

Hitze-Geschichten

Morgens beim Bäcker. Der Chef steht hinterm Tresen und verteilt seinen Mitarbeiterinnen Salami-Verbot. Lautstark. Ratlose Blicke in der Schlange. Er wiederholt es mehrmals bis die erste Nachfrage von den Kunden kommt. Salami-Verbot? Ja, Salami-Verbot. Salami gibt es ab jetzt nur noch auf Anfrage. Wegen der Hitze. Der nächste Gast ist dran und bestellt ein Franzbrötchen. …