Tagebuch

Digital-Tagebuch #19 – 2017

Gnarf. Ich und meine Blogs. Erst klaut einer meinen Content, dann schrotte ich eine Seite. Ohne es zu wissen. Aber der Reihe nach. Freitagabend. Ich sitze auf dem Sofa und muss noch arbeiten. Wie aktuell an jedem Werktag. Während ich so meine berufliche Todo-Liste abarbeite, merke ich, wie meine Frau langsam auf dem Sofa einschläft. …

Digital-Tagebuch #18 – 2017

Mein Smartphone ist ja schon wirklich viel. Neben dem herkömmlichen Telefon, das es immer schon war ist es ohnehin seit Jahren Kommunikationszentrale. Für Menschen wie mich, die lieber schreiben als sprechen sind Messenger & Co. die ideale Erfindung. Und dadurch unglaubliches Fingertraining. Wenn man nur mal die Muskeln in den Daumen messen könnte, ich möchte …

Digital-Tagebuch #17 – 2017

Ich und mein iPhone-Speicher ist schon eine Sache für sich. Da habe ich in den letzten Wochen immer weiter optimiert – mit löschen von Apps und ständigem Foto-Cloudspeicherupdates, um Bilder schnell vom Smartphone löschen zu können – und dann macht mir Apple selber einen Strich durch die Rechnung. Am Tag zuvor hatte ich noch alle …

Digital-Tagebuch #16 – 2017

Wenn man seit Jahren bloggt, wird man im Netz irgendwie wahr genommen. Anscheinend auch dann, wenn man es gar nicht mit Zahlen nachweisen kann. Ich hatte mal fünfstellige Leserzahlen im Monat, hab damals einige Sachen nicht ganz gut gemacht, später keine wirkliche Zeit mehr gehabt und krebse nun so dahin. Was gar nicht wirklich schlimm …

Digital-Tagebuch #15 – 2017

Ostern hat hier irgendwas durcheinander gewirbelt. Ich grübel, was sich technisch-digitales ergeben hat und mir fällt einfach nichts ein. Ernüchternd. Also rein in die zeitlose Notizsammlung und schnell einen Punkt rauspicken, der glaube ich seit Anfang des Jahres dort wartet, um verbloggt zu werden. Jetzt halt kurz und knackig. Dass ich eine mobile-mostly Strategie fahre, …

Digital-Tagebuch #14 – 2017

Eine Woche Urlaub. Eine Woche Familie. Da war das Smartphone meistens abends noch bei einem Akkustand von über 70 Prozent. Das habe ich ansonsten nicht mal in Laufe des Vormittags geschafft. Um das Thema Mediennutzung ging es dann auch bei der U7 unseres Großen. Die Ärztin fragte, wie es denn mit Fernsehen etc aussieht. Wir …

Digital-Tagebuch #13 – 2017

Businesskasper-Krams. Montag nach London. Dienstag zurück. Donnerstag in Herrgottsfrüh nach Berlin. Abends wieder zurück. Ich mag es tatsächlich, wenn ich mal rauskomme und nicht im Büro oder Homeoffice bin. Ich habe auch kein Problem damit, mal allein zu reisen und Zeit für mich zu haben. Wenn man aber ohnehin das Gefühl hat gestresst zu sein …

Digital-Tagebuch #12 – 2017

Seit vielen Jahren ist Evernote bei mir im Einsatz und seit wenigen Jahren bezahle ich monatlich einen kleinen Betrag für ein paar Premiumfunktionen und mehr Speicherplatz. Evernote ist bei mir nicht nur ToDo-Liste und mein Platz für Notizen. Beruflich nutze ich Evernote als Wiki und Meeting-Vorbereitung. Privat zudem als Sammelplatz für all meine digitalen Notizen, …

Digital-Tagebuch #11 – 2017

Digital-Konferenz. Weiß man, kennt man. Trotzdem war einiges anders. Die Location – Ein Kino. Wlan – Nicht vorhanden. Organisation – Hat geklappt. Die VeranstaltungsApp – Für’n Arsch. Die Infos zu den Panels waren kraftlos und in Papierform umfangreicher. Keine Ergänzung, gar Entschlackung. Einen eigenen Timetable konnte man nicht zusammenstellen. Die Teilnehmerliste war vorhanden. Hooray. Kontakte …

Digital-Tagebuch #09 – 2017

Der regelmäßige Leser dürfte mitbekommen haben, dass ich eine Renaissance des mobilen Browsers durchleben. Apps wurden gelöscht und Dienste stattdessen im Browser genutzt. Gebloggt wird auch lieber im Browser anstatt mit der passenden Blogging-App. Noch vor einem Jahr habe ich mich ernsthaft gefragt, wozu so ein Browser auf dem Smartphone überhaupt gut ist. Jetzt ist …