Tagebuch

15.02.2018 – Mit dem Großen im Wald

Mit dem Großen den Vormittag im Wald verbracht. Mitlauftag im Kindergarten. Die Freude war riesig. Beiderseitig. Dann sieht man die verdreckten Kinder, den leicht geheizten Bauwagen, in den es nur in Ausnahmefällen geht und denkt sich, wo ist man hier nur gelandet. Dann sieht man strahlende Kinderaugen, Lachen, Erzieherinnen, die den Kleinen Verantwortung überlassen und …

Digital-Tagebuch #01-2018

Die Digitalisierung im Lokalen – Ein Aufschrei Kennt ihr die Müll-Fibel (noch)? Das ist ein kleines Heftchen, was rund um den Jahreswechsel an die Haushalte verteilt wird. Darin findet der geneigte Leser alle Informationen rund um seinen Müll. Was darf er wie entsorgen und wann. Bei uns landete das direkt aus dem Briefkasten direkt in …

Digital-Tagebuch #42 bis #46 – 2017

Ich habe ernsthaft überlegt die letzten Wochen nachzuschreiben. Also irgendwelche halbgaren Wochentagebücher hinzurotzen, nur um am Ende des Jahres sagen können, dass ich für jede Woche etwas geschrieben habe. Welcher Selbstbetrug. Also lass ich das. Es war die letzten Wochen einfach alles viel und ich hatte kaum wirklich gute digitale Ideen, die hier Platz finden …

Digital-Tagebuch #41 – 2017

Manchmal sieht man den Wald vor lauter Digitalbäumen nicht mehr. Wir sitzen in der Mittagspause als der eine Kollege über das neue iOS11-Update spricht. Wenige rüber die neuen Features als über die kleinen Bugs. „Habt ihr das auch manchmal, dass sich Bluetooth manchmal einfach von allein wieder anschaltet?“ „Ja, hatte ich auch schon ein paar …

Digital-Tagebuch #40 – 2017

Man vergisst so leicht, wie intuitiv die Smartphones dieser Zeit sind. Sie sind Alltag und gehören einfach dazu. Da übersieht man schnell, wie wirklich einfach sie zu bedienen sind. Bis man hinter seinem zweijährigen Sohn steht, der während des Zähneputzens ein paar selbstgedrehte Videos anschauen kann und dabei ganz nebenbei einkommende Push-Meldungen locker wegswiped. Er …

Digital-Tagebuch #39 – 2017

Ein Hoch auf das mobile Checkin. Ich war mal wieder geschäftlich unterwegs. Einmal Köln und zurück bitte. Termintechnisch natürlich so gelegt, dass ich zu unchristlicher Zeit Bett und Haus verlassen musste. Die Digitalanzeige rief mit etwas mit 04: zu. Es war dunkel. Ich tranig. Anscheinend auch schon den Tag vorher. Ich hatte zwar daran gedacht …

Digital-Tagebuch #38 – 2017

Wisst ihr noch, wie ihr damals Farben gelernt habt? Also woher ihr wusstet, was rot ist und was blau? Sicherlich nicht, diese grundlegenden Sachen vergisst man nur allzu gern. Aber wahrscheinlich war es ganz natürlich. In der Natur, über Bilderbücher oder Kleidung. Quasi im Vorbeigehen im ganz normalen Alltag. Das ist heute nicht anders. Mit …

Digital-Tagebuch #35 – 2017

Seit Jahren habe ich kein eigenes privates Smartphone mehr. Meine Arbeitgeber haben immer eines gestellt, was wir auch privat nutzen können. Was es einfacher macht und ich nicht ständig zwei Telefone rumschleppen muss. Manche mögen die nicht vorhandene Abgrenzung zwischen Beruf und Privatem nicht. Ich hatte hier bisher eigentlich nie Probleme. Das einzige, was manchmal …