Ich habe keine Angst vor Roboterjournalismus

Als Blogger und angehender Journalist mache ich mir gar keine Sorgen, wenn immer mehr Plattformen aus dem Boden schießen, die einfach nur im weiten Netz Inhalte sammeln und wiederkäuen. Ebenso ist es ziemlich irrelevant, wenn die netzeitung zu eben solchem Roboterjournalismus verkommt.

Klar, es ist bitter, wenn Medien eingestellt und Redakteure entlassen werden.
Selbstverständlich fallen dadurch Arbeitsplätze weg.
Es macht die Sache nicht leichter.

Aber umso beruhigender ist, dass all diese Modelle einfach nicht funktionieren, wenn da draußen nicht Redakteure, Journalisten und Blogger sitzen, die eigene Texte verfassen. Denn dann haben diese Portale keinen Content mehr, den sie weitertragen können.

Abnehmtipps zum Neuen Jahr

Na, das neue Jahr auch mit guten Vorsätzen begonnen. Willst du aufhören zu Rauchen? Mehr Sport treiben? Abnehmen?
Ich denke Diäten haben jetzt Hochkonjunktur! Der gute Vorsatz Nummer eins zum Jahresanfang ist eigentlich jedes Jahr der Selbe: Abnehmen!
Jetzt und sofort und diesmal sowieso.

Frauenzeitschriften versprechen jetzt ultimative Ideen.
Aber aus meiner Erfahrung heraus sind persönliche Tipps die Besten. Idealerweise entwickelt sich eine erfolgreiche Diät im fruchtbaren Austausch. Alleine Gewicht verlieren ist halt immer schwer. Im Team fällt dieser Vorsatz immer leichter. Was aber, wenn keiner im direkten Umfeld Erfahrungen mit Diäten hat oder aktuell abnehmen möchte?

Dann kann ich das Blog von fressnet empfehlen.

Jeder hat einen Zwilling

Man hat ja schon öfter mal gehört, dass Leute sagen, man sehe einem anderen total ähnlich. Manchmal reist man selbst ins Ausland und sieht mit einmal eine Person, die einem Freund überraschend ähnlich sieht. Teilweise sind es Eigenschaften, die einen wie ein Zwilling erscheinen lassen. Die Art zu Lachen. Bestimmte Gesten. Die Sprache.

Doppelgänger faszinieren.

Möchtest du auch mal deinen Zwilling finden?
Und das am Besten möglichst unkompliziert und ohne weit durch die Welt zu jetten?
Idealerweise vor dem Rechner?

Dann ist twinsearcher genau das Richtige für dich!

Hier wetten Sie richtig!

Wenn ich durch Hamburg gehe, sehe ich an vielen Ecken kleine Läden, die sich als Wettbüros herausstellen. Mittlerweile gibt es auch große Räume, die fast rund-um-die-Uhr geöffnet haben und in denen zu jeder Zeit irgendwelche Menschen vor den Bildschirmen sitzen, ihre Wetten platzieren und mitfiebern.

Wetten ist ein gutes Geschäft.

Alles über Münster

Das Internet wird immer lokaler. Zudem erhalten immer mehr Angebote einen reinen Ratgeber-Charakter.
Beispiel gefällig? Dann schau einfach mal beim Info-Portal Münster vorbei.

Die Seite richtet sich vorranig an junge Studierende. Verständlich, schließlich ist Münster eine typische Studentenstadt. Eine äußerst schöne obendrauf. Ich war mal geschäftlich eine Woche in Münster und war vom Flair und dem alten Stadtteil durchaus angetan. Das dürfte jungen Studenten ähnlich gehen, die auf der Suche nach einer neuen Heimat sind und Station in Münster machen.

Ich wünsche mir für 2010…

… eine Tastatur mit integriertem Touchpad. Nicht für den Laptop, sondern für den Desktop-Computer.

Ich sitze ohnehin (bis auf im Büro) nur noch am Laptop und nutze das Teil auf dem Schreibtisch nicht mehr. Demnächst wird er weichen müssen. Wahrscheinlich kommt kein Neuer. Warum auch?! Notebook ist super und hier flutscht eh alles. Ich bin kein Zocker, ich erstelle keine Filme und habe auch wenig mit professioneller Bildbearbeitung zu tun. Da brauche ich keinen Hochleistungsrechner.

Und trotzdem, wäre eine Tastatur mit integriertem Touchpad super.

Ich arbeite wie gesagt am Laptop und dort ohnehin seit Jahren ohne Maus. Die Tochpads werden ohnehin immer besser und ich scrolle so viel schneller durch’s Web. Zudem nervt mich das Kabel an der Maus und hat sie keine, funkt immer wieder was dazwischen und wenn auch das nicht, liegt sie zumindest auf dem Schreibtisch rum. Kostbare Zentimeter der Arbeitsfläche.

Uni Hausarbeiten leicht gemacht

Studenten aufgepasst!
Ihr sitzt mal wieder zu Hause und müsst bis zum Ende der Woche eine Hausarbeit fertig machen. Doch ihr wisst nicht richtig, wie ihr das anstellen sollt. Worauf muss man achten, was muss eine Hausarbeit unbedingt beinhalten und wie sehen die formalen Grundsätze aus? Gibt es zudem auch irgendwelche rechtlichen Probleme? Als wenn das Behandeln des Themas nicht schon schwer genug ist, müsst ihr nun auch noch auf den formalen Aufbau achten.

Was also tun?
Sinnlos durch’s Internet surfen und sich die wichtigsten Hinweise an verschiedenen Stellen zusammen suchen?
Nein!

Einfach bei uni-hausarbeiten.de vorbeischauen!