Gerüche

Wenn man am Hafen wohnt, hat man den Luxus den Hafen fast jeden Werktag zu sehen.
Und zu riechen.
Oft ist es die normale dezente Seeluft, die die Nase kitzelt.
Manchmal schweben auch die Gerüche von Meerestieren herüber.
Als hätte vorne an der Kaimauer ein Fischkutter festgemacht auf dessen Deck ein dickbäuchiger Mann in Gesellschaft von Möwen und Katzen damit begonnen hat seine Ausbeute des Tages auszunehmen.

Als ich eine Stunde später im Pendlerverkehr am Bahnhof aussteige begrüßt mich ein süsslicher Geruch.
Auch Natur. Aber anders.

Da ist mir der Hafen schon lieber.
Nicht nur optisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.