Altglas und Tannenbaum. Eine Mission

Ich gehe mit den Jungs zum Einkaufen.
Auf dem Weg dorthin will ich etwas Altglas entsorgen.
Da die Tonnen um die Ecke komplett überfüllt sind, gehen wir noch etwas weiter.
An einer Ecke kommt uns ein Mann entgegen.
Mittleres Alter. Braune Jacke. Gelangweilter Gang.
Im Schlapptau ein Tannenbaum, den er hinter sich her schleift.
Kurz bevor sich unsere Wege kreuzen, ändert sich sein Blick.
Aus dem Samstagmorgenmood wurde der „ich bin verwirrt“-Blick.
Seine Augen wandern die Landschaft entlang.
Als wir direkt nebeneinander stehen, spricht er uns an.
„Lagen hier nicht letztes Jahr die Weihnachtsbäume.“
Ich muss ihn enttäuschen, da mir die Gegend nicht geläufig ist.
Da trennen sich unsere Wege.
Ich mit dem Altglas, das ich eine Ecke weiter problemlos entsorgen konnte.
Er mit seinem Tannenbaum.
Und wenn er keinen Platz gefunden hat, dann geht er vielleicht noch heute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.