Hitze-Geschichten

Morgens beim Bäcker. Der Chef steht hinterm Tresen und verteilt seinen Mitarbeiterinnen Salami-Verbot. Lautstark. Ratlose Blicke in der Schlange. Er wiederholt es mehrmals bis die erste Nachfrage von den Kunden kommt.
Salami-Verbot?
Ja, Salami-Verbot. Salami gibt es ab jetzt nur noch auf Anfrage. Wegen der Hitze.
Der nächste Gast ist dran und bestellt ein Franzbrötchen.
Ich ergänze: Mit Salami bitte.

Abends auf dem Heimweg passiere ich einen Mülleimer mit Hamburger Pfandregal. Das ist eine kleine Ablagefläche für Pfandflaschen und -dosen, die direkt am Mülleimer installiert sind. Sie sollen die Leute unterstützen, die auf’s Pfandsammeln angewiesen sind und dadurch nicht durch Mülleimer wühlen müssen.
Der Mülleimer hängt an viel frequentierter Stelle und ist meistens geplündert.
Heute quoll er über.
Es wird mehr getrunken in diesen Zeiten.
Aber selbst den Sammlern ist das aktuell zu heiß.

Abends im Garten hinten vor dem Kompost kleine Schälchen mit Wasser aufgestellt. Vorrangig für die Igel, die aktuell keine Flüssigkeit finden.
Nachmachen bitte. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.