TagesWeerke – 17. Mai 2018

Gemacht
Im IC neben einem Vierer gesetzen, der von einer Gruppe Frauen besetzt war, die auf dem Weg zu einem Wellnessausflug schienen. Am Ende klang es anders – wie eine Radtour mit Übernachtung in der Jugendherberge.
Sie wechselten Themen im Stakkatostil, dass ich nicht hinterher kam oder gar mal darüber nachdenken konnte. In jeder Minipause wurde aus heiterem Himmel ein neues Thema eingeworfen.
Es ging um Rotlicht und Inhalieren, Fingernägel, Gündogan und Özil, Männer und Frauen, Kinder, Bouldern und Golfen, Kommerz, Westfalen und das Rheinland.
Irgendwann zu viel. Ich wollte deshalb Musik hören. Kopfhörer rausholen. Adapter für das iPhone8 ans Kabel stecken und dann mal wieder merken, dass das nicht funktioniert, wenn man das Smartphone parallel auflädt. Super nervig und von Apple supersmart, um die eigenen Airpods zu pushen.
Stoff für Kurzgeschichten und Romane.
Aber zu viel für‘s Blog.
Gelacht
Aufbauend zum „Gemacht“-Part über die Aussage einer der Damen: „Hört nicht auf mich. Ich rede aktuell einfach Quatsch.“
Gelesen
Dieses gute Interview zu unserem neuen Innenverteidiger. Da bekommt man Lust auf den Mann – sportlich und menschlich.
Darauf eine Rhabarber-Limonade. Passenderweise haben wir vorgestern von den Nachbarn einige rote Stängel erhalten.
Abends auf der Rückfahrt dann mit der Biographie von Peter Thiel angefangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.