TagesWeerke – 16. April 2018

Gemacht
Nach einem Monat Elternzeit und zwei Wochen Urlaub – lediglich durch eine kurze Osterwoche inklusive knapp drei Tagen Workshop unterbrochen – wieder ernsthaft ins Büro. Wehmut und Freude schwingen mit. Die Zeit war schön und intensiv. Für uns als Familie, die Kids und mich. Doch ich hab mich ehrlich gefreut auf das Büro, die Kollegen und die Arbeit. Alles richtig gemacht.

Parallel eine digitale Auszeit beendet. Ich hatte mich bewusst zurück gehalten im posten und raushauen. Einfach mal still genießen und die Zeit den wirklich wichtigen Dingen widmen. Gefehlt hat mir nicht wirklich was, auch wenn so einige im Kopf formulierte ganz großartige Sätze dadurch nicht im Netz landeten.

Gelacht
Mit den Kindern. Abends als ich nach Hause kam und beide aufgeregt an der Terrassentür standen und mich laut lachend begrüßten.

Gelesen
Über 1.000 Mails im Büro. Gut, vieles konnte ich ziemlich ungelesen löschen und verschieben. Viel Zeit für was anderes blieb trotzdem nicht. Allein, weil Bauarbeiten auf meiner Bahnstrecke für Zugausfälle sorgen und die Pendelei stehend oder in der Gepäckablage sitzend verbracht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.