18.02.2018 – Hausmannskost

Hoch lebe die bürgerliche Kost.
Irgendwie hatten wir mal wieder Lust auf ein Gericht mit Hack. Zuletzt bestimmte eher Gemüse den Speiseplan. Wenig Fleisch. Hack musste mal wieder auf den Tisch.
Jamie Oliver lieferte das Rezept. Hackbraten mit Spaghetti und Tomatensoße. So simpel. So gut. Und für die Kinder gleichzeitig absolut verträglich. Der Jüngste schob sich fröhlich Hackfleisch in den Mund, während der Große sich erstmal an den Nudeln verdingte. Bis er sah und hörte, wie wir von dem Fleischklumpen schwärmten. Futterneid. Mehr.

Der Hackbraten wurde ganz traditionell mit Semmelbröseln – immer noch die beste Entscheidung vor Wochen das alte Brot einfach durch die Küchenmaschine zu jagen – und Gewürzen zubereitet. Dazu und vielleicht war das der Clou wurde etwas Feta untergemischt und das ganze am Ende fünf Minuten in der Tomatensoße geschmort. So saftig kann Hackfleisch sein.

Kommt auf unsere „geht immer“-Liste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.