15.02.2018 – Mit dem Großen im Wald

Mit dem Großen den Vormittag im Wald verbracht.
Mitlauftag im Kindergarten.
Die Freude war riesig. Beiderseitig.
Dann sieht man die verdreckten Kinder, den leicht geheizten Bauwagen, in den es nur in Ausnahmefällen geht und denkt sich, wo ist man hier nur gelandet.
Dann sieht man strahlende Kinderaugen, Lachen, Erzieherinnen, die den Kleinen Verantwortung überlassen und Mitbestimmung fördern. Vor allem aber Kinder, die draußen toben, sich im Dreck suhlen und einfach nur Kind sind. Ohne Zwang. Draußen. Wahrscheinlich auch mal auf Bäumen klettern, so wie wir das immer in unserer Idealvorstellung von unserer Kindheit erzählen.

Kann also so schlecht nicht sein.

Der Große beobachtet viel, lässt sich tragen und will früher zurück. Hat aber Spaß beim Balancieren über Baumstämme, will schnell essen um wieder nach draußen zu kommen und rodelt beachtlich einen monströsen Berg hinunter. Mama hätte Panik bekommen, Papa ist wahnsinnig stolz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.